29. November 2016

Deutsche Reise-Shopper halten für Schnäppchen an mehreren Stationen

Charlotte Crampton Charlotte Crampton
Regional Marketing Associate
Die Anzahl deutscher Nutzer von Online-Reise-Sites wächst kontinuierlich, sogar die Desktop-Reichweite ist seit Juni 2015 um 3% gestiegen. Über alle Endgeräte haben insgesamt 56,4 Millionen Unique Visitors auf Seiten dieser Kategorie mehr als 196 Millionen Besuche generiert. Durch steigende Nutzung der digitalen Kanäle, intensiviert sich der Wettbewerb. Für Anbieter wird es umso wichtiger, ihre Marke während des Entscheidungsprozesses im Bewusstsein der Verbraucher im Relevant Set zu halten.

Wichtige Erkenntnisse:

  • Im Oktober 2016 hat mehr als ein Viertel (29,3%) der deutschen Nutzer der Kategorie Reise über einen Desktop-Computer zwei oder mehr Webseiten dieser Kategorie im Monat besucht. Damit fällt der Anteil höher aus als in anderen wettbewerbsintensiven Bereichen wie Zeitungen (24,0%) oder Bekleidungshandel (17,4%).
  • Dieser Wettbewerbsdruck intensiviert sich während der stärksten Planungsperioden auf einen Anteil von mehr als ein Drittel (33,6%) im Januar 2016.
  • Unter den Top 10 der deutschen Reiseseiten hat Opodo.de den größten Anteil geteilter Nutzer (63,4% haben außerdem Fluege.de besucht), während Bahn.de eine vergleichsweise loyale Nutzerschaft hat: durchschnittlich 10,4% der Bahn.de-Nutzer haben auch eine der anderen Top 10 Desktop-Reiseseiten in Deutschland besucht.


  • Werbung beeinflusst den Buchungsprozess. Die Hälfte der deutschen Mobile-Nutzer der Kategorie Reise erinntert sich, Web- oder App-Werbung gesehen zu haben. Ein Viertel der Nutzer hat einen QR- oder Bar-Code gescannt, 16% dieser Nutzer haben darüber Produktinformationen abgerufen.

More about

Ad Impressions Travel

Bleiben Sie in Kontakt mit uns

Newsletter Anmeldung
Holen Sie sich unsere App