Pressemitteilung

comScore führt kostenfreie Viewability Messung ein, um weltweit das Vertrauen in Digital Advertising zu vertiefen

Neuer Service wird wichtige Metriken für stationäre und mobile Display- und Video-Kampagnen liefern

RESTON, VA, 26. April, 2017  comScore hat heute bekannt gegeben, dass Kunden weltweit zukünftig eine kostenfreie Sichtbarkeitsmessung erhalten. comScore Viewability ist ein Basisangebot, mit dem Ein- und Verkäufer digitaler Medialeistung Sichtbarkeitsraten von Display-, Video- und Mobile-Inventar messen können. Diese Initiative fördert Vertrauen und Transparenz im Bereich der digitalen Werbung und verbessert die crossmediale Vergleichbarkeit.

Viewability wird als fester Bestandteil der Ad Verification zunehmend erwartet, kann aber Mess- und Forschungs-Budget verbrauchen und andere wichtige Kampagnen-Metriken verdrängen. Im Ergebnis wird die Werbewirkung oft nur anhand der Sichtbarkeit bewertet, obwohl diese lediglich sagt, ob eine Ad Impression gesehen wurde, nicht, ob sie gewirkt hat.

Indem es die Sichtbarkeits-Messung kostenfrei zugänglich macht, befähigt comScore Viewability Mediaeinkäufer und Vermarkter sich auf die weiter gehenden Leistungs-Metriken zu konzentrieren, wie Reichweite in der gewünschten Zielgruppe und Region, Steigerung der Markenbekanntheit, Kaufabsicht, Besuch der Webseite oder Kauf.

„Die Sichtbarkeit ist sehr wichtig, sie hat die Diskussion innerhalb der Branche aber zu lange und auf Kosten anderer, ebenfalls wichtiger Metriken, dominiert." sagt Dan Hess, Executive Vice President of Products bei comScore. „Wir glauben, dass es an der Zeit ist, Viewability zur Mindestanforderung im Digital Advertising zu machen und den Markt dahin zu drängen, eine mehr plattformübergreifende und aussagekräftigere Kampagnenmessung einzusetzen."

comScore Viewability steht weltweit ab Sommer als kostenfreies, Self-Service-Angebot mit Basis-Metriken und mit einem komplett neu gestalteten User Interface zur Verfügung.

Was die Branche sagt

„Um den Bewegtbildmarkt gesamthaft zu betrachten, Plattform-übergreifend zu planen und mit Videowerbung Marketingziele zu erreichen, müssen zwischen Digital und TV gleiche  Wettbewerbsbedingungen herrschen. Viewability ist der Schlüssel zur Schaffung gleicher Bedingungen. Diese neue Sichtbarkeitslösung wird helfen, den Zugang zu und den Einsatz von Sichtbarkeitsdaten zu erweitern, so dass die Branche sich wieder darauf konzentrieren kann, sicher zu stellen, dass Werbung wirkt.“

Lyle Schwartz, President of Investment, North America, GroupM

„Das IAB applaudiert comScore‘s kontinuierlichen Bemühungen um Verbesserungen der digitalen Werbung. Es ist entscheidend, dass diese Branche aufhört, Zeit mit unproduktiven Diskussionen in Bezug auf grundlegende Standards verschwendet, und anfängt, Zeit in Dinge zu investieren, die wirklich wichtig sind - Strategien, Ideen und Umsetzungen, die Herzen, Köpfe und Brieftaschen bewegen. Der MRC-Standard für sichtbare Impressions wurde vereinbart und hat sich unter konsequenter branchenübergreifender Beteiligung entwickelt. Es wird Zeit für das gesamte Marketing-Medien-Ökosystem, ihn zu akzeptieren und sich produktiveren Innovationen wie der Messung crossmedialer Nutzung und Zielgruppen zu widmen.“

Randall Rothenberg, CEO des Interactive Advertising Bureau (IAB)

„Die Festlegung der Sichtbarkeit als Baseline-Standard ist entscheidend für die Entwicklung der digitalen Werbung - es verhilft, die Messlücke zwischen Digital und TV zu überbrücken. Durch eine bessere Ausrichtung der Werbung auf allen Plattformen können Werbetreibende ihre Aufmerksamkeit auf sinnvolle KPIs wie Reichweite und Häufigkeit richten.“

Alison Fennah, Executive Business Advisor, Interactive Advertising Bureau (IAB) Europe

„Dem Markt einen breiten Zugang zu Sichtbarkeits-Metriken zu geben, ist ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung der digitalen Werbung. Wir beglückwünschen comScore zu diesem Schritt, der der Branche mehr Vertrauen und Transparenz und TV- und Digital-Werbung einheitliche Wettbewerbsbedingungen bringen wird.“

Blaise D’Sylva, Vice President of Media bei Dr. Pepper Snapple Group

„AOL ist engagiert Werbetreibenden und Publishern zu helfen Marken aufzubauen, die Menschen  wertschätzen und zu digitalen Interaktionen an Bildschirmen ermutigen. Um diese Ziele zu erreichen braucht die digitale Werbebranche mehr Transparenz und Vertrauen im Markt. Wir sind ermutigt, dass comScore die notwendigen Schritte setzt die Transparenz zu verbessern indem sie die Sichtbarkeit für alle bereitstellt. Diese Initiative bietet Kunden eine größere Kontrolle und treibt mehr digitale Dollar ein.“

Tim Mahlman, President, AOL Platforms

„Die Werbemittel-Sichtbarkeit ist zu einem Standard geworden, auf dem digitale Werbung gekauft und verkauft wird. Bei Yahoo sind wir verpflichtet, Vermarktern eine offene Umgebung zu bieten, in der sie volle Transparenz und Kontrolle bei der Messung der Sichtbarkeit für Display, Video und Native Advertising haben. Wir applaudieren comScore dafür, dass sie die Initiative ergriffen haben, Sichtbarkeitsmetriken kostenlos auf ihrer Plattform anzbuieten. Es ist ein wichtiger Schritt für die Industrie, der dazu beitragen wird, das Werbetreibende ein größeres Vertrauen in die Gewährleistung von ROI, Marken-Sicherheit und Anzeigen-Effektivität setzen.“

Tom Schmidt, Vice President of Advertising Products, Yahoo

„Wir freuen uns, comScore’s Bemühungen zu sehen, die mehr Transparenz und Verantwortung für  digitale Werbung erstellen. Indem wir die Sichtbarkeitsmessung für alle zugänglich machen, kann unsere Publisher-Community den wirklichen Wert, den sie Medienkäufern und ihren Marken bringen, besser demonstrieren.“

Kirk McDonald, President, PubMatic

Erfahren Sie mehr über comScore Viewability
Um Updates über comScore Viewability zu erhalten und mehr über das Produkt, dass im Sommer erhältlich sein wird zu erfahren, klicken Sie hier.

Publisher und App-Entwickler, die sicherstellen möchten, dass sie den neuesten comScore-Code installiert haben, um diese bevorstehende Produkteinführung zu unterstützen, klicken bitte hier.

comScore Viewability verwendet dasselbe Mess-Tag und dieselbe Technologie wie comScore validated Campaign Essentials™ (vCE®), die Ergebnisse werden also mit vCE-Daten vergleichbar sein. vCE ist vom Media Rating Council (MRC) für die Sichtbarkeitsmessung stationärer und mobiler Display- und Video-Impressions akkreditiert und filtert sowohl normalen als auch raffinierten ungültigen Traffic (General IVT, Sophisticated IVT). comScore Viewability ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht akkreditiert. 
 
Wenn Sie Zugang zu comScore Viewability anfordern wollen oder mehr über dieses Angebot erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte.

Über comScore
comScore, Inc. ist ein führender Anbieter von Digital Media Analytics, der Zielgruppen, Marken und das Onlinenutzungsverhalten der Verbraucher geräteübergreifend präzise misst. Der Zusammenschluss von comScore und Rentrak im Januar 2016, erlaubt es comScore, ein neues Modell in der Cross-Plattform Welt zu etablieren. Basierend auf Präzision und Innovation bieten wir einzigartige Daten, die Digital-, TV- und Bewegtbild-Messungen mit umfangreichen demografischen Informationen kombinieren und das Verhalten der Verbraucher über alle Screens hinweg skalierbar quantifizieren. Damit können Medienanbieter ihre gesamte Nutzerschaft monetarisieren und Werbetreibende ihre Zielgruppen effektiver erreichen. Mit mehr als 3.200 Kunden und Präsenz in mehr als 75 Ländern steht comScore für die Zukunft der Digitalen Messung. Weitere Informationen finden Sie unter comScore.com.

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen
Diese Meldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen nach Sektion 27A des US Securities Act von 1933 und Sektion 21E des US Securities Exchange Act von 1934 einschließlich aber nicht beschränkt auf Erwartungen finanzieller oder anderer Natur, hinsichtlich des Einflusses von comScore Viewability, validated Campaign Essentials™ (vCE®) und comScore's Advertising-Produktreihe. Diese Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, durch die aktuelle Ergebnisse wesentlich abweichen können, einschließlich jedoch nicht beschränkt auf: comScore’s Fähigkeit, die finanziellen Auswirkungen der Partnerschaft zu prognostizieren oder comScore’s Fähigkeit, die erwarteten finanziellen und operativen Ergebnisse zu erzielen.

Weitere detailierte Erläuterungen von Risikofaktoren finden Sie im Formblatt 10-K des jeweiligen Jahres und ebenfalls in anderen Dokumenten die comScore regelmäßig mit der Securities and Exchange Commission ("SEC") macht, die auf der SEC-Website eingesehen werden können (http://www.sec.gov)

Investoren werden vor unbilligen Erwartungen an zukunftsgerichtete Erklärungen gewarnt und sollten beachten, dass diese lediglich etwas über den Zeitpunkt aussagen, an dem sie abgegeben wurden. comScore beabsichtigt nicht und verpflichtet sich in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung jedweder zukunftsgerichteten Erklärung, um nach dem Datum der vorliegenden Pressemitteilung über Ereignisse, Umstände oder neue Erkenntnisse zu informieren oder sich über unvorhergesehene Ereignisse zu äußern.

Contact:
Sarah Radwanick
Director, Regional Product Marketing
comScore, Inc.
+44 (0) 20 7099 1784
worldpress@comscore.com



Bleiben Sie in Kontakt mit uns

Newsletter Anmeldung
Holen Sie sich unsere App

Ähnliche Produkte

Viewability

Das Ziel werblicher Kommunikation war und ist, Wirkung zu erzeugen. Während es von entscheidender Bedeutung ist, ob ein Werbemittel sichtbar ist, kann Viewability nicht das...
Erfahren Sie mehr